Follow:
Food

Für den Osterbrunch: Luftig-leichte Hefeschnecke mit Marzipanfüllung und Pistazien

Hefekranz Ostern: Luftig-leichtes Hefegebäck mit Marzipan-Pistazien-Füllung

Ein luftig-leichter Hefezopf sollte es zu Ostern werden. Filigran und mit einer wunderbar kräftig grünen Marzipanfüllung, gefärbt mit Pistazienmehl. Na ja, stattdessen habe ich euch eine Hefeschnecke in Übergröße mitgebracht. Auch lecker, auch zart und genauso gut geeignet für einen Osterbrunch wie jedes andere Hefegebäck ;)!

Ostern wird immer viel gegessen und gebacken. Auch bei mir. Obwohl ich so gut wie nie zu einem Osterbrunch oder anderen Osterfeierlichkeiten gehe, lasse ich mich da doch von den Menschen im Internet anstecken. Nachdem ich in diesem Jahr trotz Corona schon den sagenhaft zimtigen Rüblikuchen mit Frischkäsetopping gebacken habe, wollte ich gerne auch noch einen Osterkranz oder einen Hefezopf backen. Haha, sehr lustig, denkt ihr euch jetzt. Als ob man aktuell Hefe bekommen würde. Und auch ich habe wochenlang keine in meinem Supermarkt gesehen. Da waren die Hamster immer schneller.

Hefekranz Ostern: Luftig-leichtes Hefegebäck mit Marzipan-Pistazien-Füllung

Umso begeisterter war ich dann, als ich neulich sowohl Weizenmehl als auch Frischhefe vorfand. Unglaublich. So komme ich diese Ostern nun doch noch zu meinem Hefezopf. Und weil ich so begeistert war, habe ich es beim ersten Versuch gleich mal übertrieben und etwas zu viel Hefe genommen. Daher ging nicht nur mein Hefeteilchen ab wie Schmitz` Katze, sondern leider schmeckte der erste Versuch auch etwas arg nach Hefe. Egal. Wir haben ja alle gerade etwas mehr Zeit, also habe ich mich gleich an einen neuen Versuch gewagt. Weniger Hefe und mehr Geduld. Und siehe da, ein ganz wunderbarer Hefekranz, oder na ja, eher eine Hefeschnecke mit einer leckeren Marzipanfüllung ist das Ergebnis.

Für euer Hefeteil-Erlebnis ist es ziemlich irrelevant, wie ihr den Teig formt. Wichtig ist nur, dass ihr den Teig wirklich lange knetet, damit er luftig und locker wird. Wenn ihr geschickt seid, könnt ihr natürlich einen Zopf oder Kranz flechten. Wer sich den Stress nicht geben will, da man meist durch das Aufgehen die Form sowieso kaum noch erkennt, kann auch meine Variante wählen und einfach eine Schnecke legen.

Hefekranz Ostern: Luftig-leichtes Hefegebäck mit Marzipan-Pistazien-Füllung

Rezept für Hefeschnecke mit Marzipan-Pistazien-Füllung

(ca. 28 cm Durchmesser)

Zutaten

Für den Teig

  • 250 ml Milch
  • 400 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Zucker
  • ½ Würfel Hefe
  • 50 Gramm Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 300 Gramm Marzipanrohmasse
  • 50 Gramm gehackte Pistazien

Zum Bestreichen

  • 100 Gramm Puderzucker
  • 2 EL Wasser

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel geben und eine Kuhle formen. Dort die Hefe zerbröselt hereingeben.
  2. 3 Esslöffel lauwarme Milch, ggf. auf dem Herd leicht erwärmen, wenn sie aus dem Kühlschrank kommt, zur Hefe geben, zudecken und 15 Minuten gehen lassen.
  3. Danach Zucker, restliche Milch und Ei in die Schüssel geben und mit einer Rührmaschine 10 Minuten kneten. Nach und nach die Butter hinzugeben und ruhig auf hoher Stufe noch einmal 5 Minuten kneten.
  4. Teig abgedeckt für eine Stunde gehen lassen und in der Zwischenzeit die gehackten Pistazien mahlen.
  5. Marzipanrohmasse in den Händen kneten bis diese weich wird, dann in einer Schüssel mit den gemahlenen Pistazien vermengen und so lange kneten, bis ihr eine grüne Marzipanmasse habt.
  6. Arbeitsfläche bemehlen und den Teig noch einmal mit den Händen durchkneten. Dann zu einer ca. 1 Meter langen Schnur formen.
  7. Marzipanmasse ebenfalls so ausrollen, dass sie etwa 1 Meter lang wird.
  8. Marzipanrolle auf den Hefeteig legen, andrücken und mit überstehendem Teig bedecken, dann in Schneckenform mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegten Backblech legen.
  9. Hefeschnecke weitere 20 Minuten gehen lassen. Dann den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Hefeschnecke ca. 20 Minuten backen bis sie leicht gebräunt ist.
  10. Puderzucker mit ein paar Esslöffel Wasser anrühren und die leicht ausgekühlte Hefeschnecke damit bestreichen, abschließend mit weiteren Pistazien bestreuen.

Die Hefeschnecke, der Osterkranz oder wie auch immer ihr das Gebäck nennen wollt, schmeckt frisch am besten. Ihr könnt es gleich nach dem ersten Abkühlen genießen. Dann ist die Hefeschnekce wirklich wunderbar leicht und luftig. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie auch noch mit etwas Konfitüre oder Marmelade bestreichen. Zum Osterfrühstück ist das ein echter Genuss. Tipp: Hefegebäck wird bekanntlich sehr schnell trocken. Am besten friert ihr die Reste ein, denn meist schmeckt der Osterkranz am nächsten Tag schon nicht mehr.

PS: Auch wenn ihr wie ich dieses Jahr keine Gäste empfangt und das Fest bei vielen ohne Familie stattfindet, seid nicht allzu traurig. Ich wünsche euch schöne, friedliche Ostern. Lasst euch nicht unterkriegen und irgendwann werden schon wieder bessere Zeiten kommen.

Über eine Bewertung würde ich mich freuen ♥

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 4,75 out of 5)

Loading...

Zum Pinnen für euer Osterboard :)!

Hefekranz, Hefeschnecke zu Ostern: Luftig-leichtes Hefegebäck mit Marzipan-Pistazien-Füllung

Share on
Previous Post Next Post

Auch interessant

No Comments

Leave a Reply