Follow:
Travel

Mein New York-Highlight: Das Friends-Haus in Greenwich Village

Friends Apartment in New York besichtigen #friends #newyork #friendsapartment #greenwichvillage

Werbung ohne Auftrag

So komisch das für viele auch klingen mag: Einmal vor dem Friends-Gebäude in New York zu stehen, habe ich mir in den 00er-Jahren oft gewünscht. Im vergangenen Jahr habe ich mir diesen Traum dann erfüllt, mehr oder weniger zufällig, denn Friends hatte ich irgendwie bei meinem New York-Trip so gar nicht mehr auf dem Schirm.

Ein ganz besonderes Post für mich

Fast genau vor einem Jahr war ich das erste Mal in NewYork. Und in etwa genau so lange schiebe ich diesen Post vor mir her. Einige Beiträge zu dieser absolut beeindruckenden Stadt konnte ich relativ schnell runterschreiben (also so in acht Stunden), doch dieser hier sollte etwas ganz Besonderes werden. Was ziemlich albern ist, denn eigentlich hat er so gut wie keinen Inhalt. Jedenfalls keinen, der für die allermeisten von euch irgendeine Relevanz hätte.

Nicht, dass das ein Totschlagargument hier im Blog wäre. Es gibt eine ganze Reihe von Beiträgen, die ich nicht aus der Motivation heraus verfasst habe, dass sie besonders informativ sein sollten oder weltverbessernd oder gar innovativ. Die allermeisten Rezepte zum Beispiel schreibe ich vor allem für mich selbst auf und deshalb ist es mir dann auch egal, dass es bereits im Netz drei Millionen Rüblikuchen-Varianten gibt oder fast jeder der gerne Gin trinkt weiß, wie man einen Gin Basil Smash mixt.

Dieses Mal ist es aber anders, denn der Tag und der Besuch dieses Ortes waren für mich etwas sooo emotional Aufwühlendes, dass ich lange darüber nachgedacht habe, wie ich das hier festhalte. Denn ein bisschen bekloppt ist es schon. Da fliegt man 6.000 Kilometer, macht den krassesten Scheiß in New York, klettert auf einen Wolkenkratzer, sieht so unendlich viel und dann steht man in Greenwich Village vor einer unspektakulären Fassade und muss aufpassen, nicht loszuheulen.

Friends Gebäude in New York Adresse

Adresse des Friends Apartment Buildings

Alle, die diesen Beitrag zu Friends gelesen haben, können vielleicht ein wenig nachvollziehen, warum dieser Bau im Westen von Manhattan mich ziemlich fertig gemacht hat und mein persönliches Highlight der ganzen Reise war. Ja, ihr lest schon richtig, mein Highlight in New York war das Friends-Building.

Und das Allerverrückteste daran ist, dass ich gar nicht geplant hatte, hier her zu kommen. Der Besuch hat sich rein zufällig ergeben. Ganz ehrlich, ich hatte vergessen, dass die Außenaufnahmen, die zwischen die Studio-Takes geschnitten sind, ja tatsächlich in New York gedreht wurden. In meinem Kopf war verankert, dass die Serie halt im Studio in L.A. produziert wurde.

Joa, was soll ich sagen: Habe ich mich vertan. Denn das Gebäude, in dem Monicas Apartment und natürlich auch Chandlers & Joyes Wohnung sein sollen, steht tatsächlich in New York. Hier die genaue Adresse:

Friends Apartment Building
90 Bedford Street
New York

So, und damit wäre dann die einzige für euch vielleicht wichtige Info gegeben.

Friends Apartment in New York besichtigen #friends #newyork #friendsapartment #greenwichvillage

Carrie Bradshaws Apartment

Für alle, die so wie ich jede der 236 Folgen Friends ca. 20 Mal gesehen haben und damit tausende Male auch das Friends-Building, ist der Besuch in Greenwich Village natürlich ein Muss. Im Erdgeschoss, Ecke Grove St. befindet sich übrigens ein Restaurant namens The Little Owl. Ein Central Perk hingegen ist weit und breit natürlich nicht vorhanden.

Als wir an einem Vormittag in Greenwich Village unterwegs waren, haben wir auch noch Carrie Bradshaws Wohnhaus angeguckt, was nur wenige Minuten zu Fuß vom Friends-Building entfernt ist. Sex and the City hat mich damals allerdings nicht so sehr interessiert, aber wenn man schon einmal da ist, kann man sich ja auch dort in die Besucherschlange einreihen.

Carrie Bradshaw’s Apartment
66 Perry Street
New York

Früher war der Eingang nicht abgesperrt, aber mittlerweile hat es wohl etwas Überhand genommen mit dem Touri-Ansturm.

Carrie Bradshaw Apartment in New York

Denn, unfassbar aber wahr, sowohl am Friends-Building als auch beim fiktiven Wohnsitz von Carrie tummeln sich viele Menschen, um Fotos zu machen. Ich fand das sehr erstaunlich, da beide Serien ja schon etliche Jahre abgesetzt sind. Die letzte Friends-Folge lief im Mai 2004. Oh mein Gott, ist das lange her. Auf jeden Fall waren wir morgens an beiden Locations nur sehr kurz alleine.

Und irgendwie ist es bestimmt auch für die Nachbarn extrem nervig, dass jeden Tag hunderte Menschen vor der Tür stehen und ein Foto machen wollen. Am Sex and the City-Gebäude mussten wir auch ein paar Minuten warten, bis eine ältere Frau die Vorgärten gewässert hatte. Sie ließ sich dabei recht viel Zeit. Würde ich vermutlich auch tun, nur um die doofen deutschen Touris zu ärgern.

Wenn ihr am Morgen im Mai nach Greenwich Village kommt, müsst ihr am Friends-Gebäude gegen das Licht fotografieren. Eher ungünstig, deshalb würde ich das nicht empfehlen. Anderseits ist es morgens dort noch nicht so voll wie gegen Mittag. Bei bedecktem Himmel geht es vielleicht.

Übrigens würde die Wohnung in der Größe wie Monica sie gemietet hat, ca. 3.000 Dollar im Monat kosten. Ein Schnapper. Viele Künstler und Prominente können sich die Mieten in Greenwich Village leisten. Monica und Rachel könnten es wohl kaum als Köchin und Kellnerin am Anfang der Serie. Erklärt wird es so, dass Monicas Großmutter, die offizelle Mieterin ist, einen Uralt-Mietvertrag hat. Die Miete darf in diesem Mietverhältnis nicht erhöht werden. Rent control lautet das Stichwort.

Frühstücken im Jack’s Wife Freda

Wenn ihr im Viertel unterwegs seid, könnt ganz in der Nähe, im Jack’s Wife Freda, gut Frühstücken gehen. Ich hatte dort das Mediterranean Breakfast mit zwei Eiern, Salat, Avocado und Pita für 14 Dollar. Sehr lecker. Wie in vielen amerikanischen Frühstücksläden steht euch beliebig oft ein kostenloser Refill an Kaffee zur Verfügung. Allerdings ist der Refill ohne Milch. Das Jack’s Wife Freda befindet sich in der 50 Carmine Street – zwischen Bleeker and Bedford Street. Ich mochte den Laden und den Service sehr gerne.

Ein weiterer Tipp: Ganz fantastische Cupcakes gibt es in Greenwich Village in der Magonlia’s Bakery. Nach dem Frühstück bin ich noch mal zurück zum Friends-Building, da ich mich nicht so einfach verabschieden konnte. Zur Mittagszeit war dort schon sehr viel mehr los als am Morgen. Nur ein paar Straßenecken weiter befindet sich dann die Bakery, die natürlich alles andere als ein Geheimtipp ist. Aber egal: Gekauft habe ich mega leckere Bananen-Cupcakes, die ich trotz Frühstück intus noch genießen konnte.

Magnolia Bakery New YorkCupkake aus Magnolia Bakery New York

Washington Square Park

Abschließend möchte ich euch noch den Washington Square Park empfehlen. Auch diesen sieht man in Friends relativ häufig. Hier tummeln sich viele zutrauliche Eichhörnchen, ihr könnt durch den Washington Square Arch schreiten und euch auf einer der vielen Bänke um den Brunnen niederlassen und Performances von Kleingruppen beobachten. Wie alle Parks in Manhattan, in denen ich war, ist auch der Washington Square im Vergleich zu Grünlagen in deutschen Großstädten wie Berlin gepflegter und sauberer.

Eichhörnchen Park New YorkWashington Square Park New York

So, ich hoffe, ich hab euch jetzt doch auch zum Greenwich Village vielleicht den ein oder anderen Hinweis geben können, den ihr noch nicht kanntet. Grüßt das Friends-Building von mir, wenn ihr da seid!

PS: Beim Im Zuge meiner Recherche für diesen Artikel noch ein Funfact zu Friends, der mir beim Blättern durch meine Magisterarbeit aufgefallen ist: Jennifer Anistons Vater stammt aus Griechenland und hieß früher mit Nachnamen Anastassakis. Am Ende der siebten Staffel ist Jennifer Anistons Rolle Rachel auf der Suche nach einem Pfarrer, der Monica und Chandler trauen kann. Dabei stößt sie auf ein Schild mit der Aufschrift: Anastassakis Papasifakis Wedding und engagiert den zugehörigen Priester.

 

Damit ihr es nicht vergesst, hier etwas zum Pinnen ;)!

Friends Gebäude in New York Adresse finden #newyork #friends #tv #greenwichvillage #friendsapartment

Share on
Previous Post Next Post

Auch interessant

1 Comment

  • Reply Haydee

    Haha.. das mit der mietpreisgebundenen Wohnung ist auch bei Carrie so, ich erinnere mich dunkel. Ich habe beide Serien gesehen auch wenn ich kein großer Fan war. Nicht so meine Sparte. Ich würde mich, was ältere Serien betrifft, dann wohl in Californien vors Charmed Gebäude stellen 🙂
    Das mit den sauberen Parks ist mir in London immer aufgefallen. Auch, dass es dort hunderte Sitzbänke gibt, Liegestühle die man mieten kann etc. Wieso gibts das hier nicht? Oder anders gefragt, wie bekommen die das hin? Mysteriös…

    4. April 2019 at 7:11
  • Leave a Reply