Follow:
Food & Drinks

Cremigen Schokoladenlikör selber machen

Schokoladenlikör

Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Dann habe ich ein Rezept für einen schnell gemachten Schokoladenlikör für euch im Angebot – als Mitbringsel für die Omi oder geliebte Schwiegermutter ist er ideal geeignet. Denn Schokolade geht bekanntlich immer.

Ob fest oder flüssig, Schokolade ist ein Allzeit-Klassiker der schnellen und beliebten Geschenke. Statt eine Zartbitter-Schoki mit irgendweinen fancy Gewürzen oder Rosenblättern  aus dem Edelkaufhaus zu verschenken, empfehle ich euch heute einen cremigen Schokoladenlikör. Ihr könnt ihn selbst anrühren, sofort mitnehmen und verschenken. Damit ist er auch geeignet als spontanes Verlegenheitsgeschenk. Die Zutaten gibt es in jedem deutschen Supermarkt. Also Obacht, es folgt das Rezept für einen cremigen, fettreichen Schokoladenlikör:

Zutaten

  • 130 ml Korn
  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • 130 ml Rum
  • 150 Gramm Schokolade mit hohem Kakao-Gehalt
  • 220 Gramm Zucker

Zubereitung

  1. Schokolade mit Sahne und Milch auf kleiner Flamme erhitzen und dadurch zum Schmelzen bringen.
  2. Geschmolzene Masse mit einem Stabmixer kräftig durchwirbeln.
  3. Auskühlen lassen.
  4. Korn, Rum und Zucker hinzufügen und noch einmal kräftig mixen.

Der Schokoladenlikör hält sich im Kühlschrank ca. zwei Wochen. Aber das dürfte dann ja nicht mehr eure Sorge sein, ihr habt ihn ja bereits verschenkt. Und da er sich zum Dessert super eignet, sollte er die Feiertage sowieso nicht überleben.

Die Fläschchen habe ich übrigens im Butlers gekauft. Sicherlich gibt es auch schöne im Xenos, Depot und wie die ganzen Dekohöllen so heißen. Mit Zeit zum Abkühlen ist der Likör in unter einer Stunde gemixt. Damit ist er noch schneller gemacht als die Mandelhörnchen-Sticks von neulich. Ich empfehle beim Korn und Rum nicht unbedingt zu den billigsten Versionen zu greifen. Denn man schmeckt den Alkohol schon durch. Wer das nicht so mag, nimmt einfach etwas mehr Schokolade, Sahne und Milch.

Kennt ihr noch leckere, schnell angerührte Likörchen? Dann her damit. Denn ich habe nun Rum und Korn zu Hause, den ich nicht pur trinken will…

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest, friedlich und voller Genuss. Habt euch lieb und feiert schön.

Share on
Previous Post Next Post

Auch interessant

1 Comment

  • Reply Jessie

    Der Knaller! Und wir haben alles Zuhause, selbst Korn…wo kommt der bloß her? Ich denke, ich werde da später mal ein Fläschken zaubern! Danke für diese tolle Idee!

    22. Dezember 2017 at 12:27
  • Leave a Reply