Follow:
Food & Drinks

Zum Niederknien: Rezept für winterlichen Bratapfel-Likör

Rezept für Bratapfel-Likör mit Sahne und Zimt

Neulich trank ich im Franz Ferdinand in Bochum einen superleckeren Bratapfel-Likör. Mit seiner Schlagobers-Haube stellte er das perfekte Dessert dar. Bock aufs Rezept, um beim Weihnachtsessen zu punkten? Dann lest weiter.

Als Kind habe ich ja nie verstanden, was ein Bratapfel sein soll. Irgendwie habe ich mir da immer verbrannte Äpfel aus dem Backofen drunter vorgestellt. Und auch heute löst das Wort Bratapfel in mir komische Assoziationen aus.

Dennoch habe ich heute eine weihnachtliche Bratapfel-Liebe im Topf, die mich einfach umgehauen hat – und das lag nicht nur am Alkohol. Nein, dieser Bratapfel-Likör ist harmonisch weich, samtig lecker, einfach himmlisch. In meiner Vorstellung bereite ich ihn auch Weihnachten vor – mal sehen ob mich meine Mutter in die Küche lässt.

Eigentlich wollte ich euch schon seit Wochen mein Glühgin-Rezept präsentieren. Stattdessen verliere ich mich aktuell in anderen Spirituosen wie neulich dem weihnachtlichen Gin Sour mit Mandarine oder eben heute dem Bratapfel-Likör mit Schlagsahne und Zimtschnee.

Schuld ist das Weihnachtsgans-Essen mit ein paar lieben Food Freunden in Bochums Top-Gastro Franz Ferdinand (Werbung ohne Auftrag), in dem wir nach jeder Menge leckeren Gängen zum Abschluss eben noch einen Bratapfel-Likör serviert bekamen. Der war einfach göttlich.

In den nächsten Wochen sollte ich auf der Suche nach dem perfekten Rezept immer wieder scheitern. Bis vor ein paar Tagen. Denn da gelang es mir, zumindest ein ebenso leckeres Bratapfel-Likörchen zu kredenzen. Als Digestif ist der Bratapfel-Likör perfekt – zum Beispiel beim Weihnachtsessen. Ihr spart euch auf jeden Fall das Dessert.

Rezept für Bratapfel-Likör mit Sahne und Zimt

Rezept für Bratapfel-Likör mit Sahne und Zimt

Spoiler: Ihr dürft bei diesem Rezept auf gar keinen Fall die Kalorien zählen, denn dann wird euch schlecht. Die Sahne weg zu lassen ist natürlich eine Option, aber eine schlechte, denn die ist so wunderbar zimtig-geschmeidig und geht eine herrliche Symbiose mit dem Likör ein.

Zutaten

  • 1,2 Liter naturtrüber Apfelsaft
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • 3 Stangen Zimt
  • 2 Sternanis
  • 450 ml weißer Rum
  • 200 ml Amaretto
  • 1 Becher Sahne
  • gemahlener Zimt

Zubereitung

  1. Den naturtrüben Apfelsaft zusammen mit dem Vanillezucker, den Zimtstangen und Sternanis erhitzen, aber nicht kochen.
  2. Auf kleiner Stufe ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Rum und Amaretto hinzugeben und langsam erhitzen, nicht kochen.
  4. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen. Wer es süß mag, kann auch hier etwas Vanillezucker hinzugeben.
  5. Lauwarmen Bratapfel-Likör sieben und ein Dessert-Glas zur Hälfte füllen. Mit einem Löffel Sahne auffüllen. Abschließend mit Zimt bestäuben.

Ich als alter Zimt-Junkie rede mir eine Sucht ja damit schön, dass Zimt den Stoffwechsel ankurbelt. Ich bezweifele allerdings beim Blick auf die Zutaten sehr stark, dass das Rezept für Bratapfel-Likör mit Sahne zum Abnehmen geeignet ist. Aber Weihnachten ist ja nur einmal im Jahr, also gönnt euch.

Rezept für Bratapfel-Likör mit Sahne und Zimt

Share on
Previous Post Next Post

Auch interessant

No Comments

Leave a Reply