Follow:
Food & Drinks

Pimp my Gin & Tonic: Heute mit Thymian und Apfel

Rezept Gin Tonic mit Thymian und Apfel

Als Gin des Monats habe ich euch heute eine fruchtig-duftende Variante mitgebracht. Sie macht Lust auf den Frühling und ist besonders erfrischend. Als Gin & Tonic, der ganz easy mit nur drei Zutaten aufgepimpt ist.

Wie trinkt ihr euren Gin & Tonic? Ihr dürft das ganz ohne Nachdenken und frei raus beantworten. Denn während einige ja aus der Wahl des Tonics auf den Charakter des Gegenübers schließen, verurteile ich niemanden. Ich werde selbst regelmäßig schief angeguckt wenn ich den überteuerten 40 Euro-Gin mit Schweppes als Filler „ruiniere“.

Nach all dem Süßkram und den eher dunklen Food-Fotos der letzten Blogbeiträge präsentiere ich euch diesen Gin mal ganz clean. Für die Bilder habe ich absichtlich auch kein Püree ins Glas gegeben, da sich der Gin-Drink dann trüb verfärbt. Was labert er, fragt ihr euch jetzt? Zum Rezept für den Gin & Tonic mit Apfel und Thymian scrollt einfach nach unten.

Ich hatte auf jeden Fall nach dem Winter mal wieder Bock auf etwas Frisches und das sollte man auch im Bild sehen. Und auch wenn in diesem Rezept wie beim Glühgin der Apfel eine große Rolle spielt, ist er in der knackigen, eisgekühlten Variante dann doch im Zusammenspiel mit Zitronenthymian eine ganz andere Nummer.

Rezept Gin Tonic mit Thymian und Apfel

Wie trinkt man Gin & Tonic?

  1. Kühlt das Glas vor. Entweder im Eisschrank oder ihr nehmt ein paar Eiswürfel in die Gläser. So bleibt der Drink später länger kühl.
  2. Füllt das Glas erst mit (neuem) Eis, dann gießt ihr den Gin darüber. Neues Eis, wenn das Eis zum Vorkühlen schon wässrig ist.
  3. Einen Spritzer Zitrone oder Limette oder was auch immer ihr mögt hinzugeben und die Scheibe dann mit ins Glas wandern lassen. Ja, selbst Gurke finde ich okay, auch wenn die meisten da die Nase rümpfen.
  4. Mit gekühltem Tonic Water auffüllen und mit einem Stäbchen / Löffel etc. leicht verrühren.

Rezept Gin Tonic mit Thymian und Apfel

Duftende Gin-Variante mit Thymian

Für meinen Gin des Monats habe ich ein wenig Thymian ins Glas gegeben und auch einige knackige Apfelspalten. Wer die Aromen mag, der kann vorab ein Püree daraus machen und ins Glas geben, so ist der Drink aromatischer. Dafür braucht ihr…

Zutaten

  • 2 cl Gin
  • 1/4 Apfel
  • 1 Zweig Zitronen-Thymian
  • eine Scheibe Limette
  • Eis
  • 200 ml Tonic Water

Zubereitung

  1. Apfel vierteln, Schale entfernen und ein Viertel in ganz kleine Würfel schneiden. Zusammen mit ein paar Thymianblättern ins Glas geben und mit einem Stößel zerdrücken. Achtung, wer das Püree nicht im Glas suppen haben will, gibt es zusammen mit Eis und einem Spritzer Limette in einen Shaker, schüttelt es ein wenig und seiht es dann durch ein Sieb ab.
  2. Wem etwas Siff im Glas nichts ausmacht, der matscht einfach den Apfel, füllt dann das Glas mit Eiswürfeln und gibt einen Spritzer Limette hinzu.
  3. Das Gemisch mit Tonic Water aufgießen.
  4. Thymianzweige leicht andrücken so dass ihr die ätherischen Öle freisetzt. Danach ins Glas stellen. Die Zweige halten besonders gut, wenn ihr ordentlich Eis genommen habt. Hatte ich nicht wie man auf den Fotos sieht…
  5. Nach Belieben noch mit ein paar Apfelspalten für die Optik garnieren.

So, ich tippe diese Zeilen gerade bei schönstem Sonnenschein und begebe mich jetzt mal nach draußen. Cheers und auf den Frühling!

Share on
Previous Post Next Post

Auch interessant

4 Comments

  • Reply Katrin

    Hallo Julius,
    das klingt super lecker! Einen ähnlichen Gin-Cocktail hatten wir an Silvester. Ich hatte meinem Mann eine Gin-Box mit den Zutaten für drei verschiedene Cocktails geschenkt. Und den einen haben wir dann an Silvester getestet. Da war dann aber Apfelmost mit drin und noch zusätzlich ein Sirup aus Apfel-Rooibos-Tee. Das war auch klasse. Aber deine Variante werde ich im Sommer auf jeden Fall testen. Danke dafür.
    Viele Grüße vom Niederrhein
    Katrin

    26. Februar 2019 at 9:05
    • Reply Julius

      Der Sirup hört sich interessant an. Ich schwanke immer zwischen herb und süß bei Gin-Cocktails. Ohne Sirup ist das hier je nach Gin schon eine eher „frische“ Variante 😉

      LG

      26. Februar 2019 at 9:18
      • Reply Katrin

        Ich mag auch sowohl herb, als auch süß. Kommt immer auf die Stimmung – aber irgendwie auch auf das Wetter – an. Im Sommer mag ich häufig die frischeren/herberen Varianten lieber.
        LG

        27. Februar 2019 at 9:02
  • Reply Berit

    Mega schöne Fotos <3

    28. Februar 2019 at 19:08
  • Leave a Reply