Follow:
Food & Drinks

Do it yourself: Hugo & Holunderblütensirup selber machen

Selbstgemachter Hugo mit Holunderblütensirup

Habt ihr schon einmal Hugo mit selbstgemachtem Sirup getrunken? Nicht? Ihr kennt nur die süße Supermarkt-Plörre. Schande über euer Haupt. Dabei ist ein frischer Hugo mit selbstgemachtem Holunderblütensirup ein feuchter Sommernachtstraum.

Ich steh nicht so auf total süß. Das müsste mittlerweile jedem, der mir hier schon etwas folgt, klar sein. Gegen eine angenehme Süße habe ich nichts. Lebensmittel aus dem Supermarkt übertreiben es aber meist eindeutig mit dem Zucker. Die Produzenten hauen da so viel rein, dass mir häufig schlecht von fertigem Gebäck oder Getränken wird.

Aus diesem Grund ging es für mich raus, Holunderblüten pflücken und einen Sirup für einen köstlichen, megaerfrischenden und vor allem selbstgemachten Hugo herstellen. Denn das ist so einfach, das kann selbst ich. Nur Geduld braucht man etwas, da die Blüten in dem Sirupbad ein paar Tage schwimmen müssen. Aber dazu später mehr.

Wer mich auf die Idee gebracht hat, meinen Hugo selbst zu mixen? Meine gute Freundin aus München, die mich standesgemäß in den letzten Jahren im Sommer immer mit einem Hugo bei sich begrüßt hat. An sich ist es sowieso komisch, dieses Sommergetränk fertig gemixt zu kaufen, wenn man auf das Rezept für Hugo blickt. er besteht nur aus wenigen Komponenten und ist im Nu zubereitet:

Rezept für selbstgemixten Hugo

Zutaten

  • 1/2 Glas Prosecco
  • 1/2 Limette
  • 2 Stängel frische Minze
  • Holunderblütensirup
  • Eiswürfel

Zubereitung

  1. Eiswürfel in ein Weinglas füllen.
  2. Sirup nach Belieben einfüllen. Bitte für mich nur sparsam, besten Dank.
  3. Mit Sekt auffüllen und mit Minze garnieren. Fertig.

Wem doch der Sirup ausgerutscht ist, der kann natürlich noch mit Mineralwasser verdünnen. Und da das Ganze jetzt doch etwas arg popelig war, ginbt es hier noch eine kleine Anleitung, wie ihr euren Holunderblütensirup selbst herstellen könnt.

Ihr braucht dazu auch nur ein paar Zutaten.

Selbstgemachter Hugo mit HolunderblütensirupSelbstgemachter Hugo mit Holunderblütensirup

Rezept für Holunderblütensirup

Zutaten

  • 8 Holunderblüten
  • 1 Biozitrone
  • 500 ml Wasser
  • 750 Gramm Zucker
  • 25 Gramm Zitronensäure

Zubereitung

  1. In einen Topf 500 ml Wasser und 750 Gramm Zucker füllen. Ja, übel, diese krasse Menge an Zucker, aber wir wollen ja Sirup erhalten.
  2. Langsam erhitzen und unter rühren aufkochen.
  3. Abkühlen lassen und Holunderblüten hinzugeben. Am besten nur die Blüten und kleinen Stängel, nicht die großen. Ggf. vorher Kleintiere aus dem Holunder entfernen und vorsichtig waschen.
  4. Zitrone in Scheiben schneiden und ebenfalls zum Sirup geben.
  5. 25 Gramm Zitronensäure unterrühren und ein paar Tage ziehen lassen. Ab und zu umrühren.
  6. Nach drei Tagen ist der Holunderblütensirup fertig und kann durch ein feines Sieb abgeseiht werden. In heiß ausgewaschene Flaschen füllen, dicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Durch den Zucker hält sich der Sirup mindestens ein paar Wochen.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich werde künftig auf die Supermarktmischung verzichten und meinen Hugo immer schön selbst mixen. Und im Mai/Juni kann ich dann meinen Sirup auch noch selber machen. Perfekt, ich entwickle mich noch zum DIY-Blogger, wenn ich so weiter mache.

Selbstgemachter Hugo mit Holunderblütensirup

Share on
Previous Post Next Post

Auch interessant

1 Comment

  • Reply Julia Erdbeerqueen

    Hmm, lecker. Ich habe heute nochmal Neuen angesetzt. Da muss ich mir echt mal nach deinem Rezept Hugo machen 😀
    Danke nochmal für deine Hilfe bei der Holunderblütensirupsuche.

    Liebe Grüße

    27. Mai 2018 at 21:58
  • Leave a Reply