Follow:
Ruhrpott

Ausflugstipp: Indoor Skydiving in Bottrop {inkl. Video}

Adrenalin beim Indoor Skydiving in Bottrop, dem Ausflugstipp fürs Ruhrgebiet

Werbung ohne Auftrag / Einladung

Ein Fallschirmsprung steht schon seit langem auf meiner imaginären Wunschliste. Allerdings bin ich ein viel zu großer Schisser, um mich wirklich mal aus einer Maschine zu stürzen und gen Erde zu rasen. Wie gut, dass es im Ruhrgebiet die Indoor Skydiving Halle in Bottrop gibt. Mein Ausflugstipp für euch – mit Adrenalinkick und viel Gebläse.

Mein Traum vom Fliegen

Seit ich im Pott wohne, träume ich von diesem ganz besonderen Ausflug nach Bottrop. Denn dort steht eine der ganz wenigen Bodyflying Anlagen Europas. Ein von außen sehr unspektakuläres Gebäude ganz in der Nähe des Tetraeders.

Doch wie das so ist mit außergewöhnlichen Freizeiterlebnissen, man schaut mal hier, mal da, informiert sich, wünscht sich einen Flug zum Geburtstag und bekommt dann… etwas anders geschenkt. Schließlich vergisst man seinen Wunsch wieder für eine Weile und macht dann dann die Dinge oft gar nicht, die man sich so fest vorgenommen hatte.

Aus diesem Grund habe ich mich halb tot gefreut, als ich zum Geburtstag vom Indoor Skydiving in Bottrop eingeladen wurde. Ihr bekommt heute also mal was ganz anders als die üblichen Ruhrpott-Tipps mit Halden oder Ausflüge in den Tierpark.

Seit zehn Jahren kann man im Pott fliegen und sich dem Nervenkitzel stellen. Neben der Halle in Bottrop gibt es in Deutschland nur in Berlin und München die Gelegenheit das Gefühl des Fallschirmspringens ohne ins Flugzeug steigen zu müssen, zu erleben. Indoor Skydiving Bottrop war dabei die erste professionelle Indoor Skydiving-Anlage in Deutschland.

Indoor Skydiving Bottrop Ausflugstipp Ruhrgebiet

Foto: Indoor Skydiving Bottrop GmbH

Ablauf und Sicherheit eines Indoor Flugs

In Bottrop haben wir erst einmal einen Helm, Brille, Ohrstöpsel und einen Anzug ausgehändigt bekommen, den man sich über seine Klamotten ziehen konnte. Die Ohrstöpsel sind nötig, da es im Inneren des Glastunnels recht laut ist. Bevor es zum Fliegen ging, wurde abgefragt, ob man körperlich fit ist, keine Drogen konsumiert hat oder schwanger ist.

Nach dem Umziehen gab es eine Einweisung von Mitarbeiter Moritz. Denn einfach so in den Windkanal legen is nich. Man muss ein paar Positionen, Hand- und Fußstellungen draufhaben, damit man später im Tunnel nicht weggeweht wird und sich stabil in der Luft halten kann.

Aber keine Sorge, so wild ist das alles nicht und auch wenn man nicht zu 100 Prozent alles behält und umsetzt, passiert einem beim Fliegen nichts. Ein Mitarbeiter hilft einem sowohl beim Ein- und Ausstieg und gibt mit den Händen Zeichen, worauf man achten soll. Zudem greift er ein, wenn man zu viel rumzappelt.

Adrenalin beim Indoor Skydiving in Bottrop, dem Ausflugstipp fürs RuhrgebietAdrenalin beim Indoor Skydiving in Bottrop, dem Ausflugstipp fürs Ruhrgebiet

Wer kann in Bottrop indoor fliegen?

Die Indoor Skydiving Bottrop GmbH bietet Einsteigern, Freizeit- und Profisportlern gleichermaßen die Möglichkeit, den vertikalen Windkanal zu testen. Der erste in Deutschland eröffnete Indoor Skydiving-Windtunnel simuliert durch einen bis zu 286 km/h schnellen Luftstrom dabei den freien Fall wie bei einem realen Fallschirmsprung aus mehreren Tausend Metern Höhe.

Neben Anfängern wie mir, die das Fliegen als Unterhaltungserlebnis zu schätzen wissen, ist auch die Bundeswehr oft zu Gast und schickt Spezialeinheiten zum Windkanaltraining ins Ruhrgebiet. Im Tunnel kann man bis zu 17 Meter hoch fliegen.

Wie schwierig ist das Skydiving?

Das Fliegen im gleichmäßigen Windstrom des Kanals lässt sich eigentlich leicht erlernen. Die meisten Teilnehmer meiner Gruppe lagen schon nach einigen Sekunden im Windkanal stabil in der Luft und konnten erste eigene Flugbewegungen starten. Ich hatte am Anfang ein paar Probleme, aber Dank der Anweisungen des Trainers während des Flugs lag ich dann auch irgendwann das erste Mal ohne Unterstützung frei in der Luft. Ein echt irres Gefühl!

Wer übrigens Balletttrainig als Kind gemacht oder eine gute Körperbeherrschung hat, dem wird das Fliegen sehr leicht fallen und der wird schnell mehr können als nur in der Luft liegen. Einige aus meiner Gruppe waren echt richtig gut. Ich war hinegen schon zufrieden, dass ich auf und ab steigen konnte. Dafür bedarf es nur einer geringen Änderung der Kopfhaltung. Crazy, oder?

Also besonders sportlich oder körperlich fit muss man fürs Indoor Sykdiving nicht sein. Ebenso wenig benötigt man spezielle Vorkenntnisse. Jede buchbare Flugzeit ist übrigens laut Veranstalter deutlich länger als die Freifallzeit bei einem klassischen Fallschirmsprung.

Adrenalin beim Indoor Skydiving in Bottrop, dem Ausflugstipp fürs Ruhrgebiet

Die Geschichte des Bodyflyings in Deutschland

Inspiriert vom Traum vom Fliegen legte der leidenschaftliche Fallschirmspringer Boris Nebe 2008 den Grundstein für Deutschlands erste High-Tech-Freifallsimulation am Fuße des Alpincenters in Bottrop. Sein Ziel war es, eine wetterunabhängige Trainingsoption für Fallschirmspringer zu schaffen, die sowohl Einsteigern als auch Profis die Möglichkeit gibt, den freien Fall exakt nachzuempfinden ohne dafür ein Flugzeug besteigen zu müssen. Am 20. März 2009 eröffnete dann Deutschlands erste professionelle Indoor Skydiving-Anlage.

Entwickelt wurde die Technik gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin. Vier Ventilatoren machen den Flugspaß möglich. Aus der neuen Art des Fliegens im Windkanal entwickelte sich übrigens auch eine völlig neue Sportart mit Welt- und Europameisterschaften. Einige der im internationalen Regelwerk der Wettkampfsportart Indoor Skydiving verankerten Disziplinen sind in Bottrop entstanden. Zudem möchte man versuchen, dass die Sportart olympisch wird. Fände ich ziemlich cool.

Ich könnte da dann auch bestimmt bald dran teilnehmen. Im Video seht ihr nämlich, wie grazil und sicher ich durch die Lüfte gleite. Also wenn das nicht für Olympia reicht, weiß ich auch nicht.

Abschließend die Frage aller Fragen…

Was kostet der Spaß?

Indoor Skydiving ist nicht günstig, das muss man fairerweise sagen. In Bottrop gibt es verschiedene Packages. Zum Beispiel kosten zwei Flüge frei im Luftstrom mit einer Flugzeit, die wie gesagt länger ist als bei „echten“ Fallschirmsprüngen, 49 Euro pro Personn, Kinder von 4 bis 12 Jahren zahlen 39 Euro.

Hört sich jetzt erst einmal teuer an, aber das Gesamterlebnis dauert ja ca. 90 Minuten und ich kann euch sagen, ich fand es super und empfehle es als Geschenk oder einfach so für sich selbst sehr. Das Fliegen hat mir mega Spaß gemacht. Hier könnt ihr mehr zu den Preisen erfahren.

PS: Vielen Dank an Moritz, der sehr gnädig im Feedback-Gespräch behauptet hat, dass ich gut geflogen bin… Ja ja, schon klar ;)! Und natürlich auch an das gesamte Team einen herzlichen Dank für den tollen Nachmittag und die Einladung sowie das coole Video!

 

Und falls ihr Bock habt, pinnt doch das Flug-Erlebnis gerne.

Ausflug im Ruhrgebiet: Tipp Indoor Skydiving in Bottrop

Share on
Previous Post Next Post

Auch interessant

No Comments

Leave a Reply